Zurück zur Listenansicht

19.10.2016

Öffentliche Bekanntmachung

Wegen Amerikanischer Faulbrut festgelegter Sperrbezirk Brüel aufgehoben

 

 

 

Tierseuchenverfügung zum Schutz gegen die Amerikanische Faulbrut

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim erlässt folgende

 

Allgemeinverfügung:

I. Der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut in Brüel ist erloschen

II. Der mit Allgemeinverfügung vom 10.05.2016 festgelegte Sperrbezirk wird mit Wirkung vom 14.10.2016 aufgehoben.

Begründung:

Die Bienenvölker der betroffenen Bestände wurden entsprechend § 12 Abs. 2 der Bienenseuchen-Versordnung behandelt und nachuntersucht. Die Untersuchungen im Sperrbezirk gemäß § 11 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. § 12 Abs. 3 der Bienenseuchen-Verordnung haben negative Befunde ergeben.

Die angeordneten Schutzmaßregeln sind demnach aufzuheben.

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diese Verfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch eingelegt werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Putlitzer Str. 25, einzulegen.

Rechtsgrundlagen:

  • 6 Abs. 1, § 24 Abs. 1, Abs. 3 Satz 2 Nr. 2 bis 11, § 24 Abs. 4 und Abs. 9 in Verbindung mit § 37 des Tiergesundheitsgesetzes vom 22. Mai 2013 (BGBl. I S. 1324)
  • 11 und § 12 der der Bienenseuchenverordnung vom 3. November 2004 (BGBl. I S. 2739) zuletzt geändert durch Verordnung vom 17. April 2014 (BGBl. I S. 388; 391)
  • § 1, 3 und 7 des Gesetzes zur Durchführung tiergesundheitsrechtlicher Bestimmungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 04. Juli 2014 (GS Meckl.-Vorp. Gl. Nr. 7831 - 5)
  • Landesverordnung zur Übertragung von Ermächtigungen und über Zuständigkeiten auf dem Gebiet des Tierseuchenrechts vom 2. Juli 2012 (GVOBl. M-V S. 301), zuletzt geändert durch Verordnung vom 11. August 2015 (GVOBl. M-V S. 238)

Parchim, d. 14.10.2016

 

Christiansen

Landrat