Zurück zur Listenansicht

25.10.2017

Reibungsloses Zusammenspiel in gefährlicher Lage

Simulierter Verkehrsunfall mit chemischen Substanzen: Freiwillige Feuerwehr Boizenburg/Elbe und Gefahrgutzug West des Landkreises Ludwigslust-Parchim übten gemeinsamen Einsatz

2017-10 Einsatz Gefahrgutzug West Foto (c)  Dirk Bönning
Mitglieder des Gefahrgutzuges West des Landkreises Ludwigslust-Parchim bereiten sich auf ihren (Übungs-)Einsatz in Boizenburg vor. © Dirk Bönning

Was ist zu tun, wenn in Folge eines Verkehrsunfalls giftige Ammoniaklösung aus einem beteiligten Lkw austritt? Das haben kürzlich Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Boizenburg/Elbe und des Gefahrgutzuges West des Landkreises Ludwigslust-Parchim im Rahmen eines simulierten Gefahrgutunfalls gemeinsam geübt. „Unfälle mit Gefahrgut stellen die Feuerwehren immer vor große Herausforderungen“, erklärte Wehrführer Reinhold Tiede. „Ein funktionierender Gefahrgutzug ist deshalb sehr wichtig für uns alle.“

Dem Gefahrgutzug Ludwigslust-Parchim West gehören etwa 30 Feuerwehrleute an. Technisch setzt sich diese Einheit  aus einem Erkundungskraftwagen und einem Gerätewagen Gefahrgut aus Zarrentin und je einem Dekontaminationsfahrzeug Personen aus Pampow und Boizenburg zusammen. Im Ernstfall werden diese Einheiten zusammengeführt, um bei einem Unfall mit gefährlichen Stoffen und Gütern – wie jetzt in Boizenburg geübt – die Feuerwehren mit spezieller Technik, fachlichem Wissen und Erfahrung zu beraten und unterstützen. Neben der Erkundung von Gefahrenbereichen können die Spezialisten des Gefahrgutzuges Proben entnehmen, unbekannte Substanzen bestimmen, Gefahrenbereiche benennen und Dekontaminationen von Personen und Gerät durchführen.

„Ziel der Übung war es, das Zusammenspiel des Gefahrgutzuges mit den örtlichen Feuerwehren zu trainieren und gleichzeitig die Feuerwehren für das Thema zu sensibilisieren“, so Marko Knezevic, angehender Zugführer des Gefahrgutzuges West. „Nur durch solide Ausbildung, einsatzbereite Technik und kontinuierliche Übung kann das reibungsfreie Zusammenspiel im Einsatzfall sicher gestellt werden“, ergänzte Thomas Schmidt, Fachdienstleiter Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Ludwigslust-Parchim, und gratulierte zur gelungenen Übung unter Federführung der Boizenburger Feuerwehr. Zu Gast waren Vertreter  des Kreisfeuerwehrverbandes Ludwigslust-Parchim, der Stadt Boizenburg/Elbe, des ASB Boizenburg und Spezialisten der Feuerwehr Hamburg.