Zurück zur Listenansicht

14.12.2016

Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises nimmt neue Fahrzeugtechnik in Betrieb

Übergabe erfolgte heute in Parchim / Ab dem kommenden Jahr Altpapier-, Sperrmüll- und Elektroschrottsammlung in Eigenregie des ALP

Fahrzeugübergabe ALP
Bei der Fahrzeugübergabe heute (14.12.2016) auf dem Gelände der Mercedes-Benz Brinkmann GmbH in Parchim: Steffen Grünwaldt, Betriebsleiter des Abfallwirtschaftsbetriebes Ludwigslust-Parchim, Wolfgang Schmülling, 1. Stellvertreter des Landrates, Jürgen Kowalke, Leiter Vertrieb und Service Deutschland ZÖLLER-KIPPER GmbH, Stefan Lange, Vorsitzender Betriebsausschuss Abfallwirtschaft, Bernd Blum, Geschäftsführer Nutzfahrzeuge Mercedes-Benz Brinkmann GmbH, und Günter Matschoß, 2. Stellvertreter des Landrates (v.l.). © ALP

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Ludwigslust-Parchim (ALP) hat Fahrzeuge für die Altpapier- und   Sperrmüllsammlung in Betrieb genommen. Die Übergabe der neuen Technik durch die Unternehmen ZÖLLER-KIPPER GmbH und Mercedes-Benz Brinkmann GmbH erfolgte heute (14.12.2016) in Parchim.

Hintergrund ist, dass der ALP ab dem kommenden Jahr Teilbereiche der Abfallwirtschaft in Eigenregie durchführt. Aus diesem Grund hat der ALP auch weiteres Personal eingestellt. Die neuen Mitarbeiter – ein Disponent und 22 Kraftfahrer – wurden hierzu von den genannten Firmen intensiv in die Fahrzeug-, Aufbau- und Liftertechnik eingewiesen und geschult.

Die in Verbindung mit der vom Kreistag beschlossenen Umstellung stehende Investition in den ALP-Fuhrpark beläuft sich auf etwa 2,3 Millionen Euro. Davon wurde der Kauf von insgesamt 16 Fahrzeugen finanziert: vier Hecklader zur Altpapiersammlung im Holsystem, drei Seitenlader zur Altpapiersammlung im Holsystem, vier Hecklader zur Sperrmüllsammlung, vier Kofferfahrzeuge zur Sammlung von Elektro- und Elektronikschrott und ein Kranfahrzeug zur Altpapiersammlung im Bringsystem.